Der Katzentatzentanz

Kunst und Kultur

„Kam der Igel zu der Katze“ … reicht sie ihm die Tatze? Aber nein, er ist ihr viel zu stachelig. Erst der Kater kann die Katze dazu bringen, mit ihm zu tanzen. Gemeinsam mit den Kindern wird ein Musikclip gestaltet, bei dem selbst musiziert, gespielt, getanzt und gefilmt wird.

Was wird gemacht? Zum Lied „Der Katzentatzentanz“ von Frederik Vahle wird ein Musikvideo erstellt
Materialien: Liedtext „Der Katzentatzentanz“ (beiliegend), 1 Tablet mit Videofunktion, Stativ, Materialien zur Herstellung von Kostümen und Requisiten (Stoffe, Papier u.ä.)
Altersempfehlung: 4–6 Jahre
Sozialform: Gesamtgruppe

Zielsetzung

  • Kreative Nutzung von Medien
  • Teamarbeit, Übernahme verschiedener Aufgaben
  • Künstlerische Gestaltungs- und Ausdrucksformen erproben
  • Kreative Werke als Mittel zur Kommunikation einsetzen
  • Erfahrungen im Umgang mit Filmtechniken sammeln
  • Kindgerechte Aufbereitung eines populären Phänomens (Musikclips)

Durchführung

Das Lied „Der Katzentatzentanz“ wird mit den Kindern erarbeitet, sodass sie textsicher sind. Schon während dieser Phase übernehmen die Kinder unterschiedliche Rollen (Katze, Hase, Dackel, Gespenst, Kater) und spielen und tanzen zum Lied.

Besprechen Sie im Anschluss mit den Kindern das Vorhaben, einen Musik-Videoclip zu erstellen. Vielen Kindern sind Musik-Videos bereits geläufig, da sie diese aus dem Fernsehen oder von Plattformen wie YouTube kennen. Für den eigenen Clip müssen zunächst Kostüme und Requisiten hergestellt werden, besprochen, wer welche Rolle übernimmt – wer singt, wer filmt, wer ist für die Verpflegung der Crew zuständig, vor welchem Hintergrund soll der Katzentatzentanz zur Aufführung gebracht werden u.v.m. Beziehen Sie möglichst alle Kinder mit ein, sodass jedes Kind das Gefühl hat, einen wichtigen Beitrag zum Gelingen zu leisten[1].

Wählen Sie gemeinsam mit dem Kamerateam einen geeigneten Standort für die Kamera aus und lassen Sie die Kinder ein paar Probeaufnahmen machen, bevor sie loslegen. Dann heißt es – in Anlehnung an einen professionellen Film-Dreh – „Musik bitte, wir drehen“ und gemeinsam wird gesungen, gespielt, getanzt und gefilmt … Film ab!

Wenn Sie das Video im Anschluss noch bearbeiten möchten, können Sie dazu die App „Adobe Spark Video“ benutzen. Dem Video kann ein Titel hinzugefügt werden, im Abspann können die Namen der mitwirkenden Kinder aufscheinen u.v.m.

Text und Melodie des Katzentatzentanzes finden Sie im Bereich „Ausführliche Unterlagen“.

[1] Bei der letzten Strophe können Sie alle Kinder in den Tanz miteinbeziehen. Auch die Strophen zuvor können nach Lust und Laune um einige weitere Tiere ergänzt werden.