Team

Hinter der Idee von digi4under6 und digi4under6#tricks stecken Elementarpädagog*innen und Medienbildner*innen der Kinderbüro Universität Wien GmbH.

Projektteam digi4under6#tricks

© Kinderbüro der Universität Wien / Julia Hahn

Julia Hahn
julia.hahn@univie.ac.at

Gestatten, Julia!
Ich bin Elementarpädagogin und Soziologin (BA). In Projekten zu digitaler Bildung im Elementarbereich entwickle ich Ideen und Konzepte, die pädagogische Fachkräfte, Kinder und Eltern adressieren.
Kinder werden durch aktive, kreative und vielseitige Erfahrungen im digitalen Raum befähigt, smarte Tools selbstbestimmt und produktiv zu nutzen und zugleich zu kritischer Reflexion ermutigt.
Pädagog*innen erhalten praxisrelevante Anregungen und know how, das sie dabei unterstützt, ihren Bildungsauftrag zeitgemäß – d.h. unter Einbindung neuer Technologien dort, wo es pädagogisch sinnvoll ist – umzusetzen und den Medienkompetenzerwerb der ihnen anvertrauten Kinder verantwortungsvoll zu begleiten.
Eltern bekommen Informationen, die die Gestaltung einer optimalen digitalen Umwelt für ihr Kind ermöglichen.
Damit setze mich für das ein, was mir wichtig ist: Gute, zeitgemäße Bildung mit innovativen Methoden bereits im Kindergarten zu ermöglichen.

 

©  Kinderbüro der Universität Wien/   Eva Maria Resch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eva Maria Resch
eva.resch@univie.ac.at

Hallo, ich bin Eva!
Ich bin Elementarpädagogin und Lehrerin. Während des Studiums habe ich mich viel mit Medien theoretisch auseinandergesetzt (mit ihrer Wirkung auf Gesellschaft, individuellem Bewusstsein, ihr Einsatz im Klassenraum, usw.). In der Praxis (ob im Kindergarten, in der Schule oder in Lernunterstützungsprogrammen) habe ich bemerkt, dass diese Auseinandersetzung oft fehlt. Digitale Medien sind einfach da.
Für mich selbst stellen digitale Medien oft eine große Herausforderung dar – es ist eine Welt, die mir oft neu und unübersichtlich erscheint. Ich denke aber, dass es genau das ist, warum digitale Medien und der Umgang mit ihnen zum Thema gemacht werden müssen – insbesondere in Bildungseinrichtungen. Auch die Allerjüngsten professionell darin zu begleiten, zu aktiven, bewussten Mediennutzer*innen zu werden, ist für mich essentiell in einer modernen, demokratieorientierten Pädagogik, die zu Partizipation, kritischem, selbstbewusstem Denken und selbstständigem Leben befähigen soll.

 

Wofür wir stehen

Unser Angebot richtet sich an Kindergärten und Elementarpädagog*innen, die zeitgemäße Bildung nachhaltig und in Abstimmung mit den aktuellen fachlichen Standards der Elementarpädagogik (BildungsRahmenPlan, Leitfaden Digitale Medienbildung in elementaren Bildungseinrichtungen) realisieren möchten. Wir stehen für eine bedachte und kompetente Auseinandersetzung mit digitalen Medien und ihrer Integration im Elementarbereich – das Projekt begegnet Fragen der Skepsis, der Unsicherheit und Fragen zum „Wie?“ mit Offenheit und Kreativität.