1 2 3 und ABC, wir machen einen Film, olé!

Kunst und Kultur

Aus Plastilin gestalten die Kinder ihren Namen. Mittels digitaler Technik entsteht daraus ein Kurzfilm.

Was wird gemacht? Mit der App „Stop Motion Studio“ werden Kurzfilme erstellt. Durch das Fotografieren einzelner Bilder entsteht anhand von schneller Bild-Abfolge ein kurzer Film.
Materialien: verschiedenfarbiges Plastilin, 1-2- Tablets mit der App „Stop-Motion Studio“
Altersempfehlung: im Jahr vor Schuleintritt
Sozialform: 1–2 Kinder
Nicht vergessen! Hier geht es in erster Linie darum, der Kreativität des Kindes Raum zu geben. Es müssen also weder die Plastilin-Buchstaben noch die Fotografien perfekt sein- das Kind soll sich ausprobieren und Erfahrungen machen können.
Legen Sie ein Handtuch o. ä. bereit, damit das Kind sich die Hände säubern kann, bevor es zum Tablet greift.

Zielsetzung

  • Eigenständiges Gestalten eines Medienprodukts
  • Verschiedene kreativ-ästhetische Kommunikationsformen einsetzen
  • Sachkompetenz in der Handhabung unterschiedlicher Materialien und Geräte
  • Sachwissen über die Entstehung eines Films sowie praktische Kenntnisse darüber
  • Lustvolle und sinnliche Auseinandersetzung mit Buchstaben und Zahlen

Durchführung

Aus Plastilin werden die Buchstaben des Namens des Kindes geformt. Ist der erste Buchstabe fertig, wird er fotografiert. Danach wird der zweite Buchstabe geformt und gemeinsam mit dem ersten fotografiert. Genauso verfahren Sie nach dem dritten, vierten,… Buchstaben. Bei besonders langen Vornamen kann ev. der (kürzere) Spitzname verwendet werden. Achten Sie darauf, die Kinder selbst die Bilder machen zu lassen!

Ist der Name fertiggestellt, kann er verziert werden: Vielleicht möchte das Kind eine Blume, Konfetti, ein Gesicht,… dazufügen. Auch hier wird abschnittsweise fotografiert, bis am Ende beispielsweise die gesamte Blume sichtbar ist. Unmittelbar danach kann der Film angesehen werden: Der Name des Kindes erscheint in einer schnellen Abfolge der Bilder als Film. Wenn Zeit ist, kann die Audio-Funktion der App genutzt werden, um einen Text („Mein Name ist…“) dazu zu sprechen oder den Kurzfilm mit Musik zu unterlegen.

Alternativ können die Kinder auch mit Knöpfen, Glasnuggets oder anderem Legematerial Buchstaben, Wörter, Zahlen, Formen,…gestalten und dazu kurze Filme erstellen.